Aufnahme und Gebühren

Bei Interesse an den Ausbildungen sollten Sie möglichst frühzeitig vor Ihrem Eintrittstermin mit uns einen Termin für ein Orientierungsgespräch vereinbaren. Dabei kann ggf. beraten werden, wie die Voraussetzungen für die Ausbildung und die spätere Lehrtätigkeit in der dann noch bis Studienanfang zur Verfügung stehenden Zeit verbessert werden können.

Für das Orientierungsgespräch brauchen wir einen Lebenslauf, der besonders den Bildungsgang und genaue Angaben zu abgelegten Examen (Fächer, Schulstufen) enthält; wünschenswert ist auch eine Beschreibung, auf welchem Weg das Interesse an der Waldorfschule und ihren Grundlagen entstanden ist; ferner ein Foto. - Sie erhalten auf Anfrage kurzfristig einen Gesprächstermin und in Folge Nachricht, ob von Seiten des Lehrerseminars eine Ausbildung in Frage kommt.

Anfragen senden Sie bitte an:

Lehrerseminar für Waldorfpädagogik
Herrn Dr. Robert Neumann
Brabanter Str. 30
34131 Kassel
Tel 0561 207 568-19 | 0561 207 568-0 | Fax 0561 207 568-29

Gebühren, Beihilfen, Unterkunft

Die Lehrgangsgebühren können gemäß den wirtschaftlichen Voraussetzungen der/des Studierenden in Einzelfällen ermäßigt werden.

In besonders begründeten Ausnahmefällen kann eine Studienbeihilfe von Stiftungen vermittelt werden.

Die Kurskosten für die ersten drei Monate sollte der/die Studierende auf Grund des gegenseitigen Kennenlernens selbst bestreiten.

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, um detaillierte Informationen und Beratung, u.a. über Fördermöglichkeiten durch die Bundesagentur für Arbeit, zu erhalten.

Die Vermittlung von privaten, preiswerten Unterkünften ist auf Anfrage möglich.