Oberstufenlehrer/in: Schwerpunkt Jugendalter

Mit der Pubertät treten viele Jugendliche nicht nur in eine Zeit der Turbulenzen ein, vielmehr beginnen sie voller Optimismus, mit wachem Interesse, starkem Urteilsvermögen und hohen Idealen sich ihre Standpunkte zu suchen und diese zu vertreten.

Haben Sie Freude daran, jugendlicher Kraft mit einem Unterricht zu begegnen, der zu eigener Erkenntnis in freier Weise herausfordert? Wollen Sie mit Jugendlichen Perspektiven und Gestaltungsmöglichkeiten modernen Lebens erarbeiten?

Als Oberstufenlehrer/in an Waldorfschulen arbeiten Sie mit den Klassen 9-13 aus einem Selbstverständnis heraus, welches in dieser Richtung liegt. Als Eingangsvoraussetzung benötigen Sie in mindestens einem der Fächer Literaturwissenschaft, Geschichte, Kunstgeschichte, Biologie, Chemie, Geographie, Physik oder Mathematik einen Hochschulabschluss (Staatsexamen, Magister, Diplom, Master). Ihre Vorbildung, idealerweise in zwei der genannten Fächer, erweitern Sie durch das modularisierte Vollzeitstudium oder das Blockstudium um didaktische, methodische und pädagogische Aspekte.

  • Modularisiertes Vollzeitstudium: Intensivkurs am Lehrerseminar in Kassel sowie an kooperierenden Schulen im Laufe eines Schuljahres
  • Berufsbegleitendes Blockstudium Oberstufe: fünf zweiwöchige Blockkurse am Lehrerseminar in Kassel (beginnend immer im Herbst; auf 2,5 Jahre verteilt) sowie mehrere Praxisphasen in Schulen